Menschen brauchen Menschen

Coworking, New Work – für Christian Muellmann sind dies keine Buzzwords, vielmehr gehören sie zum Mindset des 38-jährigen Vermögensberaters. Sein Team Greven – Allfinanz Deutsche Vermögensberatung, das neben seiner Frau Manuela Bussmann aus acht weiteren Beratern besteht, verkörpert Teamwork pur. In den offen gestalteten, großzügigen Büroräumen an der Gutenbergstraße geht es ebenso familiär und locker wie professionell zu. Mit seinem langjährigen Partner und Mentor Andreas Holzhausen, der sein Büro ebenfalls an der Gutenbergstraße hat, arbeitet Christian Hand in Hand. Alle Vermögensberater werden in Greven ausgebildet. „Wir sind Experten für moderne Zukunftsplanung“, bringt Christian es auf den Punkt.

Christian Muellmann, Allfinanz

Sein eigentliches Team ist jedoch viel größer, denn als Regionaldirektor der Allfinanz Deutsche Vermögensberatung ist er für die Regionaldirektion Münster/Gütersloh/Borken verantwortlich. Insgesamt 24 Vermögensberater betreuen dort 23.000 Kunden. Kein Wunder, dass dringend weitere Berater für den Ausbau der vorhandenen Strukturen bei steigendem Umsatz und ebenfalls steigendem Beratungsbedarf gesucht werden.

Finanzcoaching für andere Perspektive

Jürgen Klopp erklärt in der Werbung für die Allfinanz Deutsche Vermögensberatung, was einen guten Coach ausmacht. Auch Christian hat ein Beispiel aus der eigenen Fußballkarriere parat: „Wenn ich als Fußballspieler mit dem Ball auf das Tor zulaufe, sehe ich vielleicht nicht, dass links von mir ein Spieler anspielbar ist. Mein Coach am Spielfeldrand sieht es sofort, weil er das große Ganze sieht und eine ganz andere Perspektive hat als ich in dem Moment.“ Und genau deshalb ist es so empfehlenswert, sich auch für die eigenen Finanzen einen Coach zu nehmen, um eine andere Sichtweise zu erhalten.

Im persönlichen Gespräch erfährt er die finanziellen Wünsche, Ziele und Träume seiner Mandanten. Das eigene Haus als Klassiker kommt dabei ebenso vor wie die G-Klasse. Und dann geht es ans Finanzcoaching, um jeden Mandanten seinem Ziel Stück für Stück näherzubringen. Dabei gehe es in erster Linie um Motivation und darum, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was man im Leben (finanziell) wirklich wolle.

Komplett anders rangehen

Nach der Analyse erfolgt die Planung und Vorstellung eines Konzeptes für eine dauerhafte Partnerschaft, die Christian besonders wichtig ist. Als Finanzpartner greifen Christian und sein Team dann für ihre Kunden auf die vier Bereiche Investment, Banking, Immobilien und Versicherungen zu. „Wir sind keine Versicherer und wir sind keine Banker – wir gehen komplett anders an die Sache ran und verkaufen keine einzelnen Produkte, sondern coachen unsere Mandanten zu ihrem persönlichen finanziellen Ziel.“ Das mache seinen Beruf so einzigartig, denn jeder Mensch habe andere Ziele. Der eine möchte aus dem Dispo rauskommen, die andere im Alter monatlich 5.000 Euro zur Verfügung haben. 

Den persönlichen Traum vom eigenen Büro hat sich Christian statt mit angestrebten 40 Jahren bereits im Altern von 25 Jahren erfüllt. Nach zehn Jahren Selbstständigkeit folgte der Wechsel in die Führung über ein Nachwuchsführungsprogramm. Und auch heute entwickelt er sich immer weiter und liebt es Menschen zu begeistern. Die eigenen Mandanten, die rundum finanziell gecoacht werden möchten, ebenso wie die Teammitglieder, die er ebenfalls täglich motiviert, an ihren eigenen Träumen festzuhalten und diese zu realisieren. Wifo greifbarer machen Mit dem Motto „Unternehmen, was Greven voranbringt“, identifiziert sich Christian vollkommen. Seinen Teamgeist und seine Leidenschaft für menschliche Begegnungen übt er seit 2019 auch als Wifo-Mitglied aus. Als zweiter Vorsitzender bringt er sich seit der letzten Wahl aktiv in den Vorstand ein – aufgrund von Corona digitaler als geplant – und ist maßgeblich für den Erfolg der ersten digitalen Grevener Karrieremesse verantwortlich. Die für ihn unumgehbare Digitalisierung möchte er im neuen Jahr auch innerhalb des Wifos weiter vorantreiben.

„Wir müssen neue Wege gehen, vorhandene Formate neu denken und unsere Prozesse verbessern“, so der künftige erste Vorsitzende des Wifos. Ein besonderes Anliegen ist es ihm, dem Wifo ein Gesicht zu geben und den Zusammenschluss von Grevener Unternehmerinnen und Unternehmern greifbarer für die Grevener Bürger zu machen. „Alle Grevener sollen künftig wissen, was das Wifo eigentlich macht und warum es gut ist, dass es das Wifo gibt.“ Und das funktioniere eben nur von Mensch zu Mensch.

Alle Veranstaltungen
Startdatum
05.07.2022 - 18:30
Enddatum
05.07.2022 - 23:55
Ort
Café täglich

Startdatum
15.07.2022 - 12:00
Enddatum
15.07.2022 - 14:00

Startdatum
02.08.2022 - 18:30
Enddatum
02.08.2022 - 23:55
Ort
Café täglich

Startdatum
02.08.2022 - 18:30
Enddatum
02.08.2022 - 23:55
Ort
Café täglich

Startdatum
06.09.2022 - 18:30
Enddatum
06.09.2022 - 23:55
Ort
Café täglich

Startdatum
16.09.2022 - 12:00
Enddatum
16.09.2022 - 14:00

Startdatum
04.10.2022 - 18:30
Enddatum
04.10.2022 - 23:55
Ort
Café täglich

Startdatum
08.11.2022 - 18:30
Enddatum
08.11.2022 - 23:55
Ort
Café täglich