Der Standort Greven

Stadt

Die Stadt Greven liegt im Kreis Steinfurt im Herzen des Münsterlandes angrenzend an die westfälische Metropole Münster. Laut Kataster bemisst sich das Stadtgebiet des Mittelzentrums auf über 140 km². Damit ist Greven flächenmäßig nach Rheine (145 km²) die zweitgrößte Stadt im Kreis Steinfurt.

Als attraktiver, lebenswerter Wohnstandort im Grünen verfügt Greven über ein ausgesprochen gutes Einkaufsangebot. Ein verkehrsberuhigtes Einkaufsviertel und eine Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften laden zum Shoppen und Erholen ein. Cafés und Kneipen beleben die Stadt nicht nur in Zeiten von Stadt- und Viertelfesten.

Freunde von Kunst und Kultur finden ansprechende Orte und Einrichtungen, die mit anspruchsvollen Veranstaltungskalendern überzeugen können. Das Ballenlager und die Kulturschmiede in den Gemäuern der alten Grevener Baumwollspinnerei sowie das alte Speicherhaus, in dem heute der Kunstverein Greven mit ständig wechselnden Ausstellungen aufwartet, bieten renommierten Künstlern und Kulturfreunden ein hervorragendes Ambiente.

Greven bietet ein umfangreiches Bildungsangebot, nicht nur für Kinder und Jugendliche.

Neben fünf Grundschulen gibt es alle weiterführenden Schulformen: ein Gymnasium, eine Realschule sowie eine Gesamtschule. Die Stadtbibliothek ist multimedial ausgerichtet. Musikbegabte können in der Musikschule der Stadt sowie in einer Musikakademie zahlreiche Instrumente erlernen. Geübte können in unterschiedlichen Formationen wie Big Band oder Sinfonie- und Kammerorchester musizieren.

Überzeugen auch Sie sich von Greven! Das Wirtschaftsforum steht Ihnen gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Wirtschaft

Wie das gesamte Münsterland war Greven traditionell ein Standort der Textilindustrie und Landwirtschaft. Zeitzeugen wie die alte Grevener Baumwollspinnerei, die heute als Kultur- und Veranstaltungszentrum genutzt wird, und zahlreiche landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe zeugen davon. Bis heute konnten sich bedeutende Textilunternehmen mit innovativer Produktion am Markt erfolgreich halten.

Politik und Verwaltung haben gemeinsam mit einer aktiven Unternehmerschaft die Rahmenbedingungen für einen Wirtschaftsstandort mit einem breit gefächerten Branchenmix geschaffen. Von Landwirtschaft und Einzelhandel über Finanzdienstleister, Handwerksbetriebe, Öko-Logistik bis hin zur Hightechindustrie - bis heute kann Greven kontinuierlich ein Wachstum an Unternehmen verzeichnen.

Von Januar bis Juni 2015 wurden beim Grevener Gewerbeamt insgesamt 146 Gewerbe angemeldet. Insgesamt gab es seitdem 267 Gewerbeanmeldungen. Insgesamt sind in Greven ca. 2.000 Betriebe gemeldet. Die Entwicklung verläuft dynamisch.

Heute arbeiten mehr als 13.700 Menschen in Greven, ein großer Teil von ihnen pendelt aus den umgebenden Kommunen nach Greven ein.

Ein nachfragestarker Markt macht die Stadt zu einem idealen Standort, der seit vielen Jahren eine deutlich niedrigere Arbeitslosenquote aufweist als der Landesdurchschnitt.

Bevölkerung

In den letzten zehn Jahren ist die Bevölkerung der Stadt um rund 7,5 % gewachsen. 

Das Bürgerbüro der Stadt Greven meldete zum 31.11.2016 38.115 Personen, die in Greven mit Hauptwohnsitz gemeldet sind. Ein Grund für die wachsende Bevölkerung wird der gelungene Mix aus einer soliden mittelstädtischen Infrastruktur und einer guten Wirtschaftslage bei gleichzeitig hohem Lebenswert sein. So ist Greven ein attraktiver Wohnstandort, familienfreundlich und beschaulich, der über ein gutes Ausbildungsangebot, ein interessantes kulturelles Veranstaltungsprogramm und eine ausgezeichnete verkehrstechnische Anbindung verfügt.

Neben attraktiven städtischen Angeboten ist es in Greven aber auch möglich, die Vorzüge des „Landlebens" zu genießen.

Die ländliche Struktur, welche das Münsterland insgesamt prägt, umrahmt die Stadt von allen Seiten. Mehr als 20 Pferdehöfe und zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe sind im Stadtgebiet angesiedelt.

Standort

Die Stadt Greven liegt im Herzen des Münsterlandes im Kreis Steinfurt. Umgeben von einer attraktiven Parklandschaft mit dem ganz besonderen ländlichen Charme sind es nur wenige Autominuten zur Stadt Münster.

Als Stadt im Grünen verfügt Greven über ein hervorragendes Bildungs- und Einkaufsangebot. Auch für Kultur und Kunst gibt es ansprechende Orte mit einem hochwertigen Veranstaltungsangebot über das gesamte Jahr. Die Verkehrsgunst ist ein ganz besonderer Faktor, der für Greven spricht.

Ein Grund für die wachsende Bevölkerung wird der gelungene Mix aus einer soliden mittelstädtischen Infrastruktur und einer guten Wirtschaftslage bei gleichzeitig hohem Lebenswert sein.

So ist Greven ein attraktiver Wohnstandort, familienfreundlich und beschaulich, der über ein gutes Ausbildungsangebot, ein interessantes kulturelles Veranstaltungsprogramm und eine ausgezeichnete verkehrstechnische Anbindung verfügt.

Netzwerken und kommunizieren sind die Schlüsselwörter der heutigen Zeit: Das Wirtschaftsforum bietet ein hochkarätiges reales Netzwerk von Menschen aus den unterschiedlichsten Lebens- und Wirtschaftsbereichen.
  • Bahnhof Greven

Verkehr

Hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung bietet Greven zwei wichtige Vorteile:
Die Stadt liegt im Schnittpunkt großräumig und überregional bedeutender Entwicklungs- und Verkehrsachsen im geeinten Europa. Darüber hinaus profitiert Greven von der Nähe zum Verdichtungsraum Ruhrgebiet.

Insbesondere die Lage an der großen europäischen Nord-Süd-Verkehrsachse wissen die Unternehmen in Greven zu schätzen. Sie verläuft von Norden über Hamburg-Bremen-Osnabrück direkt durch das Stadtgebiet und führt weiter in den Rhein-Ruhr-Ballungsraum in Richtung Rhein-Main-Region und erstreckt sich bis in die Benelux-Staaten und Frankreich.

In verschiedenen Verkehrsträgern wird diese Achse sichtbar (Autobahnen A 1 und A 43, Eisenbahnstrecken sowie dem Dortmund-Ems-Kanal). Auch in der Ost-West-Achse liegt Greven mit der Nähe zur Autobahn A 30 sowie der Bahnstrecke Hengelo-Rheine-Osnabrück sehr verkehrsgünstig.

Außerdem bietet der zentrale Bahnhof die Möglichkeit, mit der Bahn Richtung Münster, Rheine, Krefeld, Salzbergen und Emden ohne Umstieg zu fahren.

Insgesamt ist damit der Wirtschaftsraum in der Mitte Europas von Greven aus sehr gut zu erschließen.

Lage und Anbindung

Internationaler Flughafen Münster-Osnabrück
Mit dem Flughafen Münster-Osnabrück (FMO), der im nördlichen Stadtgebiet liegt  (7 km vom Stadtzentrum), verfügt Greven über einen internationalen Verkehrsflughafen, der sowohl im Bereich Fluggast- als auch Luftfrachtaufkommen bedeutend ist.

Autobahnanbindung
Direkt über das Stadtgebiet verläuft die bedeutende Autobahn A1 von Hamburg/Bremen in Richtung Dortmund. Mit der Anschlussstelle Greven/Nr. 76 kommen die Unternehmer und Produkte binnen weniger Minuten in den großräumigen Wirtschaftsraum.
Von der Anschlussstelle Nr. 76 (Ausfahrt Greven) gelangt man über die A 1 in wenigen Autominuten auf die A 30 (Amsterdam-Berlin) oder A 43 (Recklinghausen-Münster).

 

 

Bundesbahn
Dicht an der Strecke Münster-Rheine-Emden gelegen, bietet Greven mit seinem modernisierten Bahnhof gute Verbindungsmöglichkeiten. Nur 10 Minuten sind es bis zum Bahnhof Münster mit seinen zahlreichen ICE- und IC-Verbindungen.

ÖPNV
Greven ist mit seinem umfassenden Angebot an Busverbindungen mit Münster und dem Kreis Steinfurt gut vernetzt.